Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
Onlineunterricht für die Klassen 5-9

... Gertrud-Bäumer-Realschule Essen

100 Jahre Einheit in Vielfalt

Was wurde eigentlich aus unserer Sonde?

Die steigenden Infektionszahlen, der Lockdown, das Distanzlernen – viel ist im letzten Vierteljahr passiert und darüber wäre ein tolles Ereignis, das Anfang Dezember an unserer Schule stattfand, beinahe in Vergessenheit geraten! Aber eben nur beinahe – glücklicherweise. Die Rede ist hier natürlich von der Sonde, die „unsere Gertrud ins All“ geschickt hatte, von der es jetzt Beeindruckendes zu berichten gibt.

Zur Erinnerung: zusammen mit seinem Physiklehrer Herrn Dalar hatte der 10nb-Kurs in Kooperation mit der Firma „Stratoflights“ ein Projekt verwirklicht, das nicht nur an unserer Schule, sondern auch innerhalb Essens für (mediale) Aufmerksamkeit gesorgt hatte. Im Rahmen dieses Projekts wurde eine Sonde gebaut, die es buchstäblich „in sich“ hat.

„Die Sonde, welche von uns gebaut worden ist, besteht aus einem Styroporgehäuse“, berichtet Herr Dalar. „In diesem Gehäuse wurden zwei Kameras (inklusive zwei Powerbanks), ein Datenlogger (Datenerfassungsgerät) und zwei GPS-Sender eingebaut. Der Datenlogger dient dazu, dass man alle zwei Sekunden verschiedene Parameter wie Innen- und Außentemperatur der Sonde, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit misst. Des Weiteren wurde eine Halterung (aus Holz) mit drei Reagenzgläsern an dem Gehäuse befestigt. In diesen Reagenzgläsern befand sich Cola, Wasser und Schokolade.“

Vor den Augen der gesamten Schulgemeinde stieg am Donnerstag, 10. Dezember um Punkt 09.48 Uhr MEZ ein weißer, mit Helium gefüllter Ballon bis in die Stratosphäre hinauf; im „Gepäck“ die selbstgebaute Sonde.

Und wie ging es weiter? Herr Dalar berichtet: „Um 12.20 Uhr landete die Sonde mit dem Fallschirm auf einem Feld in Vöhl und konnte ganz einfach geborgen werden.“ (Die Gemeinde Vöhl liegt in Nordhessen, etwa 200 km von Essen entfernt.) Die Mitarbeiter der Firma „Stratoflights“ fuhren dorthin und bargen die Sonde. Die Auswertung des Filmmaterials mit allen an dem Projekt Beteiligten erfolgte per Videokonferenz Mitte Dezember.

Die Bilder, die die Sonde aufgezeichnet hat, sollen der Schulgemeinde natürlich nicht vorenthalten werden. Herr Dalar hat dazu einen sehr beeindruckenden Film erstellt:

Viel Spaß beim Anschauen!

B. Waschk

Familienberatungstelefon für Kinder, Jugendliche & Eltern:   0201 8851033

Corona-Bürgertelefon Stadt Essen:         0201 123 8888

Essener Kinder- und Jugendnottelefon: 0201 265050

Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 0800 116016

Bundesweites Elterntelefon:                  0800 111 0 550

Distanzunterricht

LMS

Copyright © 2021 Gertrud Bäumer Realschule Essen Rights Reserved.