Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
NICHT VERGESSEN! 18. Oktober 19.30 Uhr Schulpflegschaft

... Gertrud-Bäumer-Realschule Essen

100 Jahre Einheit in Vielfalt

An der Gertrud-Bäumer-Realschule wurde bereits einmal eine Qualitätsanalyse (QA) der Bezirksregierung Düsseldorf durchgeführt. Das Ergebnis fiel damals sehr positiv aus.

Hier der Bericht aus dem Jahr 2010:

 

 

Die Gertrud-Bäumer-Realschule wurde im laufenden Schuljahr im Rahmen der Qualitätsanalyse (QA) der Bezirksregierung Düsseldorf besucht und bewertet. Für die QA haben wir Dokumente zu allen pädagogischen Handlungsfeldern, zu den schulinternen Lehrplänen und unseren verschiedenen Projekten zusammenstellen und vorlegen müssen. Diese umfangreichen Informationen (ca. 1000 Seiten) dienten als eine Grundlage für die Bewertung unserer Arbeit. Vom 27. – 29.04.2010 wurden wir darüber hinaus von zwei Prüferinnen besucht, die Unterrichtsbesuche und Interviews mit Eltern, Schülern, Lehrern, der Schulleitung und weiteren an der Schule Beschäftigten durchführten.

Wir wollen uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei allen Beteiligten für die Zusammenarbeit bei der Qualitätsanalyse bedanken.

Insgesamt haben wir als Schule sehr positiv abgeschnitten: So erreichten wir in 11 Teilbereichen die Höchstbewertung „vorbildlich“ und in weiteren 13 Teilbereichen die zweit höchste Bewertung „eher stark als schwach“.

Im Bereich „Unterricht – Unterstützung eines aktiven Lernprozesses“ wird unser Ergebnis als „verbesserungsfähig“ bezeichnet. Dieser Teilbereich gilt an fast allen Schulen als verbesserungsfähig und bezieht sich ausdrücklich auf den Umfang und die Art der individuellen Förderung im normalen Unterricht.

Unsere Arbeit an der Unterrichtsentwicklung wird sich in Zukunft im Besonderen an diesem Kritikpunkt orientieren. Einen Gesamtüberblick über die Bewertungsbereiche liefert die unten stehende Tabelle.

Der ausführliche Qualitätsbericht liegt uns seit dem 21. 06. 2010 vor. Hier eine kurze Zusammenfassung unserer Stärken und Schwächen:

Stärken liegen in

  • einer starken Identifikation aller Beteiligten mit unserer Schule, die sich in hoher Zufriedenheit zeigt
  • unserem besonderen Engagement bei der Vermittlung von sozialen Fähigkeiten durch z. B. die Streitschlichtung, das Kompass-Programm, das Trainingsraumkonzept oder den sanften Übergang
  • der umfangreichen Beratung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern durch die Beratung im Rahmen der Berufswahlvorbereitung und „Fit für die Versetzung“
  • der Gestaltung des Lebensraums der GBS mit einem sehr guten sozialen Klima und einer traditionellen Verankerung im Stadtteil
  • der Wahrnehmung von Führungsverantwortung durch eine vom Vertrauen aller Beteiligten getragenen, engagierten Schulleitung
  • dem erfolgreichen Bemühen um zusätzliche Mittel zur Gestaltung der Schule und dem Ausbau der pädagogischen Förderung (z.B. Einwerben von Sponsorengeldern für die Schulhofgestaltung, zusätzliche Lehrerstunden für Fördermaßnahmen im Rahmen von „Schulen im Team“ oder „Komm – mit! – Fördern statt Sitzenbleiben“)
  • der Nutzung von Instrumenten zur Kontrolle der erreichten Leistungen (Evaluation)

Handlungs- bzw. Optimierungsbedarf besteht im Bereich der Individualisierung der Lernprozesse durch

  • ein stärkeres Angebot an selbstständig zu lösenden Problem- und Aufgabenstellungen
  • mehr Anleitung zur Lernreflexion der Schülerinnen und Schüler („Was kann ich schon, was muss ich noch lernen?“)
  • mehr Möglichkeiten zur Selbstkontrolle durch geeignetes Unterrichtsmaterial (Selbstlernmaterial)

Copyright © 2017 Gertrud Bäumer Realschule Essen Rights Reserved.