Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
***** 30. Juni ***** Entlassfeier Klasse 10 ***** 03. Juli ***** Kennenlernhachmittag für neue 5er

... Gertrud-Bäumer-Realschule Essen

100 Jahre Einheit in Vielfalt

Seit einigen Jahren befindet sich auf offiziellen Briefen, den Zeugnissen, dem Schulflyer und anderen Mitteilungen unserer Schule ein buntes Logo. Manch einer fragt sich vielleicht, was die vier geometrischen Figuren bedeuten. Das ist ganz einfach: das Logo symbolisiert die Gebäudeteile unserer Schule, wenn man sie aus der Vogelperspektive betrachtet.

Das rote Quadrat steht für das Hauptgebäude und das daran angefügte gelbe Rechteck für den Verwaltungs- und Lehrerzimmertrakt. Das blaue Rechteck stellt unsere Turnhalle dar und das leicht schräg geneigte grüne Rechteck das "Haus des Lernens", in dem unsere 5er- und 6er-Klassen untergebracht sind.

 

 

Woher unsere Schule ihren Namen hat:

Gertrud Bäumer (1873 -1954)

Gertrud Bäumer war eine der Wegbereiterinnen für die Mädchen- und Frauenbildung. Ihrem Wirken ist es zu verdanken, dass auch die Frau durch höhere Schulen, Fachschulen, Universitäten zu intellektuellen Berufen, die bis dahin den Männern vorbehalten waren, aufsteigen kann. Was heute selbstverständlich ist, wurde zu Anfang des Jahrhunderts von Persönlichkeiten wie Gertrud Bäumer und Helene Lange über viele Widerstände hinweg erst heftig erstritten.

Gertrud Bäumer, das talentierte Mädchen aus einem westfälischen Pfarrhaus, hatte an sich selber erfahren, wie schwer der Vorstoß zu einer höheren Aufgabe war. Der einzige Berufsweg, der ihr offen stand, war der der Lehrerin. Wie sie diese Aufgabe erfüllte, besagen ihre eigenen Worte :

"Man nimmt die Verantwortung. . . ganz voll und unbedingt, und darum wird man durch sie gesegnet."

Dieses starke Verantwortungsgefühl für den anderen hat sie zeitlebens nicht mehr losgelassen. Die Erfahrungen in der Schule einer Industriestadt und die Kenntnis über die schlechten sozialen Verhältnisse der Familien gaben Gertrud Bäumer den Anstoß, in größerem Rahmen zu wirken.

"Ich musste einfach tiefer in die Dinge hinein und weiter über sie hinaus. Ich konnte da nicht stehen bleiben."

Eins ihrer großen Ziele war, die Möglichkeiten der Entwicklung des Mädchens so vielseitig und reich zu entfalten, wie es seinen Neigungen und Fähigkeiten entsprach. Es galt darum, diese Gedanken und Pläne in die breitere Öffentlichkeit zu tragen.

Gertrud Bäumer wird in hohen politischen Kreisen bekannt und anerkannt: 1919 wird sie Mitglied des Reichstages, 1920 Referentin für das Mädchenschulwesen im Reichsinnenministerium; eine Frau an diesen Stellen war damals etwas Außergewöhnliches. Von hier aus kann sie mit starkem Einfluss für die Rechte der Frau und den Einsatz der fraulichen Kräfte in größeren Wirkungsbereichen eintreten.

Ihr weites Arbeitsfeld wird in den Wirren der dreißiger Jahre eingeengt, da sie in ihrer demokratischen Gesinnung und Aktivität den neuen Machthabern unbequem ist. Schließlich wird sie ihrer öffentlichen Ämter ganz enthoben. Dennoch wagt sie in jener Zeit einmal unerschrocken daran zu erinnern, dass der Mensch dem Menschen ein Heiliges sei.

In der Stille eines schlesischen Landgutes findet Gertrud Bäumer Zeit für ihre literarische Arbeit. Hier entstehen die meisten ihrer Werke, in denen sie bedeutende Gestalten der Vergangenheit und Gegenwart darstellt. Aus ihren Briefen von 1903 bis 1950, die wie ein Selbstbildnis Wesenszüge dieser einzigartigen Persönlichkeit aufzeigen, erfahren wir auch, mit welcher tiefen Erschütterung sie das Schicksal ihres Volkes miterlebt und erlitten hat.

Mit dem Treck flüchtet sie 1945 in den Westen. Die Zweiundsiebzigjährige richtet auf Vortragsreisen wieder das Wort an die Frauen und ruft sie auf, ihre Kräfte trotz aller Schwierigkeiten dafür einzusetzen, dass nach dem Zusammenbruch eine neue Ordnung entstehe. Die Frauen müssen wieder lernen, groß von sich selbst und ihrem unersetzlichen Auftrag zu denken.

Ihr letztes Lebensjahr verbringt Gertrud Bäumer schwerkrank in Bethel, wo sie 1954 stirbt.

Wenn wir heute Schulen nach Gertrud Bäumer benennen, halten wir die Erinnerung an diese große Frau lebendig.

Copyright © 2017 Gertrud Bäumer Realschule Essen Rights Reserved.